Log in
Aktualisiert: 14:57 | 19. March 2020

Analyse der Wirtschaftsdetektei - Gerald Feig und "Flex Fonds" mit guter Bewertung von "Barracuda Intelligence"

  • geschrieben von Herbert Mayer
  • Freigegeben in Finanzen
Die Wirtschaftsdetektei "Barracuda Intelligence" beurteilt Gerald Feig und die "Flex Fonds" positiv Quelle: Flex Fonds Capital AG Die Wirtschaftsdetektei "Barracuda Intelligence" beurteilt Gerald Feig und die "Flex Fonds" positiv

Schorndorf - Die Wirtschaftsauskunfttei "Barracuda Intelligence" beurteilt die schwäbische Fondsgruppe "Flex Fonds" sehr positiv. In einer Analyse heißt es wörtlich:

"Die schwäbische "FLEX Fonds Capital AG" (HRB 723 989 beim Registergericht Stuttgart) investiert hauptsächlich in deutsche Wohn­- und Gewerbeimmobilien, sowie in die Energierohstoffe Öl und Gas und betreut bis heute etwa 12.000 Anleger. Das Unternehmen wurde am 13.03.1998 gegründet und verfügt über ein Stammkapital von 1.000.000,00 Euro. Dem dreiköpfigen Aufsichtsrat gehören Friedrich Scherer aus Berg bei Starnberg, Eskin Henning Blunck aus Nürtingen und Achim Wilhelm-Wittschier aus Oberursel im Taunus an. Immobilien machen in Deutschland rund 80 Prozent der Aktivitäten der Unternehmensgruppe aus. Hier engagiert sich "FLEX Fonds" vor allem in Wohngebäuden und in Immobilien der Nahversorgung. Beispiele sind Apotheken, Handelsräume, Ärzte, Banken und Rechtsanwälte. Investitionsobjekte sind ausschließlich Bestandsimmobilien, Orte unter anderem Ludwigsburg, Kaiserslautern und Chemnitz. Im Fokus des Unternehmens sind dabei vor allem Nebenzentren.

Die "FLEX Fonds Capital AG" ist Teil der Firmengruppe "FLEX Fonds", ebenso wie "FLEX Fonds Solar GmbH", "FLEX Fund Oil & Gas Inc.", "FLEX Fund New Energy GmbH", "PF Private Finance GmbH & Co. KG", "Ahlsen Objektverw. GmbH & Co. KG", "GF Konzeption & Marketing GmbH", "GF Komplementär GmbH und GF Beteiligungs­GmbH".

Momentan sind 27 Fonds platziert, weitere zwei kommen aktuell dazu. Dabei wurden in 134 Objekten rund 870 Millionen Euro investiert. Der Fonds ist äußerst flexibel und bietet die Möglichkeit zu Sonderzahlungen, Aussetzen der Zahlungen und außerordentlicher Kündigung. Die aktuellen Ausschüttungsprognosen liegen zwischen 5,25 und 12 Prozent. Frühere Fonds laufen teils schlechter als geplant. Seit der Jahrtausendwende wurde die Prognose für Geschäftsziele jedoch mindestens erreicht.

Gerald Feig, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der "FLEX Fonds Capital AG", gründete das Unternehmen 1989. Es beschäftigt im Moment 86 Mitarbeiter uns wurde bereits zweimal als einer der 100 besten Arbeitgeber des deutschen Mittelstands ausgezeichnet.

Seit dem Jahr 1986 beschäftigt sich der Firmengründer mit Kapitalanlagen im Immobilienbereich. Zuvor hatte er sich bereits seit seinem 19. Lebensjahr intensiv mit Versicherungen beschäftigt und diese verkauft.

Seit 2008 ist Gerald Feig Mitglied im "Wirtschaftsrat Deutschland e.V." (CDU-nah!), in welchem er seit 2012 zum 3­köpfigen Steuerungskreis der Fachkommission “Soziale Marktwirtschaft & Ethik” gehört.

Der Jahresumsatz des Unternehmens liegt bei etwa 3 Millionen Euro. Geleitet wird es von Gerald Feig aus Lorch, Ralph Pawlik aus Eichenau (der für die Bereiche Organisation, Administration, Fondsmanagement und Fondskonzeption zuständig ist), sowie von Achim Bauer aus Schorndorf (der als Mitglied des Vorstands die Bereiche Vertrieb, Produktmarketing und die Anlegerverwaltung verantwortet).

Das Investitionskapital beträgt knapp eine Milliarde Euro. Das Unternehmen selbst ist komplett schuldenfrei, ohne Verbindlichkeiten und verfügt über eine erstklassige Bonität."

Mostly Cloudy

2°C

Frankfurt

Mostly Cloudy

Humidity: 83%

Wind: 11.27 km/h

  • Mostly Cloudy
    03 Jan 2019 3°C -1°C
  • Cloudy
    04 Jan 2019 4°C 1°C