Log in
Aktualisiert: 13:11 | 7. August 2017

Islamistischer Terror: Fußballländerspiel wegen Terrorwarnung abgesagt

Die HDI-Arena im August 2013 Quelle: de.wikipedia.org | Tim Radermacher | CC BY-SA 4.0 Die HDI-Arena im August 2013

Hannover - Die islamistischen Terroranschläge von Paris haben bereits erste konkrete Folgen in Deutschland gezeitigt. Die ARD verschob die Ausstrahlung einer „Tatort“-Folge mit Til Schweiger, der sich darüber wenig amüsiert zeigte. NDR-Programmdirektor Frank Beckmann sagte zu der Entscheidung des Senders: „Es passt einfach nicht in diese Wochen, eine Krimireihe zu zeigen, in der es auch um einen terroristischen Angriff geht.“

Schweiger empörte sich nun über die Entscheidung: „Ich persönlich bin völlig entsetzt darüber, was in Paris passiert ist. Es ist so furchtbar. Aber wir sollten uns nicht von Terroristen diktieren lassen, was wir im Fernsehen zeigen sollten. Dann können wir ja bald nur noch ein Testbild senden. Ich persönlich halte die Entscheidung für falsch. Ich habe versucht, die Verschiebung zu verhindern, habe diskutiert, habe gehofft, dass wenigstens die Premiere stattfinden kann. Die Nationalmannschaft wird ja auch dafür gefeiert, dass sie weiter ihre Spiele spielt. Wenn man stattdessen am Sonntag eine Sondersendung zu den Terroranschlägen zeigen würde, wäre das für mich verständlicher.“

Doch die Nationalmannschaft musste nun auch die Entscheidung der Polizei akzeptieren, dass das Länderspiel gegen Holland ausfallen muss, weil es ernst zu nehmende Hinweise auf einen terroristischen Anschlag in Hannover gegeben hat. Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe sagte dazu: „Wir haben konkrete Hinweise gehabt, dass jemand im Stadion einen Sprengsatz zünden wollte.“

Die Nationalmannschaft hatte sich im Vorfeld nach kurzem Zögern dazu durchgerungen, zum Spiel anzutreten. Mit dem Spiel sollte ein Signal gegen Fanatismus und Extremismus gesetzt werden.

Sowohl die Absage des „Tatort“ als auch des Fußballländerspiels machen deutlich, wie sehr die deutsche Gesellschaft durch die Terroristen ins Mark getroffen wurde. Die Dschihadisten des sogenannten „Islamischen Staates“ (IS) können nun die ersten Erfolge verbuchen. Man darf gespannt sein, ob die Polizei auch sämtliche Weihnachtsmärkte in Deutschland verbieten wird, weil sie den Islamisten nicht in ihr wirres Weltbild passen.

Til Schweiger, der sich noch kürzlich für mehr Willkommenskultur aussprach und die Fußballspieler, die erst jüngst mit einer „Wir helfen“-Aufschrift auf ihren Trikots Willkommenskult betrieben, wurden nun von der Realität eingeholt.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Mostly Cloudy

11°C

Frankfurt

Mostly Cloudy

Humidity: 86%

Wind: 6.44 km/h

  • Mostly Cloudy
    21 Aug 2017 22°C 11°C
  • Partly Cloudy
    22 Aug 2017 22°C 13°C