Log in
Aktualisiert: 14:57 | 19. March 2020

Neuer Armutsvergleich mit erstaunlichen Ergebnissen

  • geschrieben von Susanne Hagel
  • Freigegeben in Wirtschaft
Michael Hüther Quelle: IW Medien Michael Hüther

Berlin - Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bezieht erstmals Preisunterschiede in Ost- und Westdeutschland mit ein. Demnach sei dann der Anteil der tatsächlich Armutsgefährdeten in den neuen Ländern nicht viel höher als im Westen des Landes, sagt IW-Chef Michael Hüther. "Ein Euro ist in München schließlich weniger wert als in Greifswald", deshalb könne man von 800 Euro im Osten auch leben, während man in München mehr als 1060 Euro brauche, um genügend zum Leben zu haben. Da das Preisniveau in Ostdeutschland noch immer mehr als fünf Prozent niedriger als im Westen sei, müsse dies auch in der Statistik berücksichtigt werden.

Letzte Änderung amDienstag, 26 August 2014 16:40
Mostly Cloudy

2°C

Frankfurt

Mostly Cloudy

Humidity: 83%

Wind: 11.27 km/h

  • Mostly Cloudy
    03 Jan 2019 3°C -1°C
  • Cloudy
    04 Jan 2019 4°C 1°C